Die Dörfer der Ev.-Luth.
Kirchgemeinde Hochkirch




Dörfer der Kirchgemeinde

Dörfer der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Hochkirch

Hochkirch
Hochkirch / Bukecy

Der Kirchort der Gemeinde bildet seit 1222 ihr Zentrum und ist durch eine bewegte Geschichte bekannt geworden.

Döhlen
Döhlen / Delany

Ein tragischer Totschlag zu Beginn des 18. Jahrhunderts änderte für den Ort die Zugehörigkeit der Kirchgemeinde.

Kohlwesa
Kohlwesa / Kołwaz

Das Runddorf im Osten Hochkirchs besitzt schon immer eine landwirtschaftliche Prägung und ist der Geburtsort des bedeutenden Braškas (Hochzeitsbitters) Jan Kmoch.

Kubschütz
Kubschütz / Kubšicy

Mit dem Bau der Eisenbahnstrecke wuchs der alte Ort über seine Flurgrenzen hinaus, darum gehört ein Teil von Kubschütz kirchlich zu Hochkirch.

Kuppritz
Kuppritz / Koporcy

Der Sitz einflussreicher Grundherren prägte nicht nur den Ort selbst, sondern auch die ganze Region.

Lehn
Lehn / Lejno

Das einstige Rittergut wurde in seiner Nutzung als Gestüt zu einem wichtigen und bekannten Ort der Region.

Meschwitz
Meschwitz / Mješicy

In Meschwitz wurde der Hochkircher Pfarrer Johann Wauer geboren. Er war der einzige Pfarrer Hochkirchs, der in seiner Geburtsgemeinde Geistlicher wurde.

Niethen
Niethen / Něćin

Die Schanze in Niethen ist eines der Zeugnisse früher slawischer Besiedlung in der Region.

Plotzen
Plotzen / Błócany

Die ehemalige Molkerei im Ort versorgte lange Zeit die Menschen hier mit Milchprodukten.

Pommritz
Pommritz / Pomorcy

Das ehemalige Rittergut wurde nach dem Verkauf im 19. Jh. zur Erforschung von Inovationen in der Landwirtschaft entwickelt. Eine spezielle Rübenhacke - die Pommritze - trägt daher ihren Namen.

Scheckwitz
Scheckwitz / Šekecy

Das kleine Dorf zwischen Soritz und Kubschütz beherbergt heute nicht nur eine Baufirma, sondern auch eine Fladenbrotbäckerei.

Soritz
Soritz / Sowrjecy

In der "Beschreibenden Darstellung der älteren Bau- und Kunstdenkmäler des Königreichs Sachsen" wird auf das Bautzner Wappen am alten Gasthaus verwiesen, welches in falschen Farben (gelbgrün und dunkelgrün) erscheint.

Sornßig
Sornßig / Žornosyki

Das Herrenhaus in Sornßig bietet heute Raum für Feiern und Konzerte.

Steindörfel
Steindörfel / Trjebeńca

You don't have to code to create your own site. Select one of available themes in the Mobirise Site Maker.

Waditz
Waditz / Wadicy

In Waditz ist die Orgelbaufirma Ekkehart Groß beheimatet.

Wawitz
Wawitz / Wawicy

Der traditionelle Bauernort verfügt schon immer über gute Böden, die immer eine gute Landwirtschaft ermöglichte.

Weißig
Weißig / Wysoka

Das hochgelegene Weißig bietet einen fantastischen weiten Blick nach Norden.

Wuischke
Wuischke / Wuježk

Wuischke am Czorneboh besitzt nicht nur ein großes Herrenhaus, das heute der "Kinderarche" Raum bietet, sondern der Ort wurde auch während der DDR-Zeit Zentrum befreundeter Literaten.

Zschorna
Zschorna / Čornjow

In der Nähe von Zschorna befindet sich ein Gräberfeld aus der frühen Eisenzeit (700-500 v.Chr.). 

Pfarramt in Baruth

Ev.-Luth.
Kirchspiel am Löbauer Wasser /
Ew.-luth. wulkowosada při Lubaće

Dubrauker Str. 3
OT Baruth / Bart
02694 Malschwitz / Malešecy

Büro in Hochkirch
  • Ev.-Luth. Kirchgemeinde Hochkirch
  • Ew.-luth. wosada Bukecy


  • Kirchweg / Cyrkwinski puć 4
  • 02627 Hochkirch / Bukecy

  • Tel.: +49 (0) 35939 81229
Öffnungszeiten Hochkirch
  • Dienstag / wutora
  •     09-12 Uhr / hodź.
  •     15-18 Uhr / hodź.

  • Freitag / pjatk
  •     09-12- Uhr / hodź.