2002

Jahresrückblick


Zahlen aus dem Jahr 2002

1489

Gemeindeglieder

659

Abendmahlsteilnehmer

71

Gottesdienstbesucher (ø)

61

Gottesdienste

19

Konfirmationen

15

Taufen

Am Sonntag Jubilate wurden 19 junge Christen konfirmiert und ein Mädchen getauft.

Der Kinder- und Jugendchor Ebersbach war auch in diesem Jahr zu Gast bei uns in Hochkirch und wurde unterstützt von Kindern aus Horka und Kodersdorf.

In enger Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Schulverein im Kirchenbezirk Bautzen und der politischen Gemeinde versuchten wir, die Mittelschule in Hochkirch in evangelische Trägerschaft zu übernehmen. Die gute Tradition und die ideale Lage von Kirche und Schule zueinander und für die Erreichbarkeit von außerhalb gab dem Standort zahlreiche Vorzüge. Leider wurde das Projekt nicht Realität, da einerseits nicht genügend Lehrer gewonnen werden konnten und eine Übernahmegenehmigung zuletzt nicht mehr in Aussicht gestellt wurde.

Zum Festgottesdienst anläßlich des 780jährigen urkundlichen Bestehens von Hochkirch waren Gäste aus unserer Partnergemeinde in Celle-Vorwerk zu Gast. Gleichzeitig wurden die Kandidaten für die Kirchenvorstandswahl vorgestellt.

Nach der Wahl des Kirchenvorstandes im September wurde der alte Kirchenvorstand zum 1. Advent verabschiedet und der neue Kirchenvorstand in sein Amt eingeführt. Die Kirchvorsteher sind Th. Haenchen (Vors.), H.-U. Ebschner (Stellv.), S. Arlt, H. Biehle, P. Hasche, L. Katzer, G. Kurtze, G. Pietsch, J. Reichel, A. Schaffrath, G. Seifert, B. Siemens und kommen aus den Orten Döhlen, Hochkirch, Kohlwesa, Rodewitz, Steindörfel und Zschorna. Für 6 Jahre leitet der neue "KV" nun die Kirchgemeinde.