2024




Zahlen aus dem Jahr 2024

979

Gemeindeglieder (01.01.)

45

Gottesdienste
(außer Kasualien)

63

Gottesdienstbesucher
(Durchschnitt)

8

Taufen

14

Konfirmationen

343

Abendmahlsteilnehmer

Am 1. Advent hatten wir mit einem Koffer Figuren von Maria und Joseph auf die Reise geschickt. Für eine Nacht sollten sie an verschiedenen Orten eine Unterkunft erbitten um an die Reise der Eltern Jesu zu erinnern, die auf ihrer Reise von Nazareth bis nach Bethlehem zahlreiche Entbehrungen auf sich zu nehmen hatten und Herausforderungen bestehen mussten.
Der Koffer fand auf seinem Weg immer wieder freundliche Aufnahme. Zwar nicht am Heiligen Abend, doch am Tag vor dem Epiphanias erreichte der Koffer wieder die Kirche und Maria und Joseph waren nun am Ziel.
Von den Eindrücken der Gastgeber aus dem Begleitbuch des Koffers können Sie hier im PDF-Dokument etwas lesen. 

Adventskoffer 2016

Nachdem im Januar nach auf dem Pfarrhof in einem Schlagloch ein Spalt eine genauere Untersuchung notwendig werden ließ, wurde ein alter bis zur Wasseroberfläche etwa 5m tiefer Brunnen unter den darüberliegenden Granitsteinen entdeckt. Mit einer stabilen Abdeckung soll die Verkehrssicherheit wiederhergestellt werden. Anfang März konnte dann der Brunnen abgedeckt werden.

alter Brunnen auf dem Pfarrhof
Brunnenschacht
Brunnenschacht
neue Brunnenabdeckung

Auch in diesem Jahr trafen sich im Februar junge Familien zu einer Familienrüstzeit in Jonsdorf und konnten dort gemeinsam biblische Themen, Alltagsfragen und gemeinsame Unternehmungen besprechen. Eine stärkende Zeit für alle Teilnehmer in einer spannenden Zeit.

Ende Februar konnte die Tür zum neuen WC im Kirchgemeindehaus eingebaut werden und restliche Fliesenarbeiten vorgenommen werden. So ist das Projekt nun abgeschlossen - ein erster Schritt zur Sanierung des Gebäudes und seiner Innenräume.

Toilette KGH
Kirchenfenster

Am 8. März hatten wir Ehrenamtliche unserer Kirchgemeinde zu einem Nachmittag eingeladen, um Danke zu sagen, die Vielfalt der übernommenen Aufgaben zu zeigen und zu Begegnung und Gesprächen anzuregen, wie solche Arbeit gut weitergeführt werden kann.

Wärme
Chöre
Planung / Leitung
sorbisches Gemeindeleben
Turmuhr
Dekoration
Seniorenarbeit
Andacht
Advent
Weihnachtsbäume
Orgel
Bau und Reparatur
Bau und Reparatur
Bau und Reparatur
Adventsstern
Design
Kirchenputz

Am 09. März wurde zum diesjährigen Kirchenputz eingeladen und mit vielen Helfern konnten wir die Kirche und das Kirchgemeindehaus einer Reinigung unterziehen. In Vorbereitung auf ihre Konfirmation haben uns dabei wieder die diesjährigen Konfirmanden unterstützt. Vielen Dank an alle fleißigen Helfer.

Im März waren wir mit den Konfirmanden der Klasse 8 aus dem gesamten Kirchspiel zu einer Rüstzeit in Zehren unterwegs. Unter dem Thema "Das Beste kommt zum Schluss" haben wir nicht nur Jesu Reich-Gottes-Verkündigung, sondern auch wunderbare Begegnungen erleben dürfen. Kreativität, gemeinsame Wege, viele Gespräche, Tischtennis, Billard oder das Vorbereiten der Mahlzeiten gaben ganz unterschiedliche Gelegenheiten auch Glauben im Alltag erlebbar zu machen.

Konfirmandenrüstzeit 2024
biblische Geschichten gestalten
Das große Abendmahl
Jesus segnet die Kinder (mit Helikoptereltern)
Andacht in der Kirche Zehren
unterwegs
Ostersingen - jutrowne spěwanje 2024

Zum Ostermorgen haben wir auch in diesem Jahr beim Ostersingen in Wuischke wieder miteinander sorbische und deutsche Osterlieder gesungen und die Osterbotschaft zum Sonnenaufgang vernommen, bevor in der Kirche der festliche Ostergottesdienst gefeiert wurde.

Serbska reja

Am 18. April wurde im Kirchgemeindesaal ein Tanzabend angeboten, der verschiedene sorbische Tänze zum selber ausprobieren anbot. In Vorbereitung auf das Maibaumwerfen im kommenden Monat, kamen dazu einige Interessenten zusammen, hatten nicht nur mit den Tanzschritten und der Musik viel Spaß, sondern genossen auch den gemeinsamen Abend.

Keep in touch with God

Keep in touch with God - Bleib mit Gott in Kontakt. So haben die diesjährigen 14 Konfirmanden und Konfirmanden bei ihrer Konfirmation am 21. April gehört. Mit ihrem Bekenntnis haben sie den ersten offiziellen selbständigen Schritt im Leben als Christen in ihrer Gemeinde getan. Wir wünschen allen ein von Gott begleitetes und gesegnetes Leben und freuen und viele neue Impulse von und mit ihnen.

Konfirmanden 2024
Konfirmanden 2024
Sorbische Predigerkonferenz 2024

v.l.n.r.: Pfr. i.R. I. Kschenka, Sorb. Sup. i.R. J. Mahling, Sorb. Sup. Chr. Rummel, Pfr. R. Mahling, Pfrn. K. Köhler, Pfr. Th. Haenchen, Pfr. St. Reichelt, Pfr. D. Jordanow

Am 23. April trafen sich die Mitglieder der Sorbischen Predigerkonferenz in Bautzen / Budyšin, um gemeinsam Erfahrungen und Vorhaben miteinander zu besprechen und abzustimmen. Auch der Hochkircher Pfarrer Haenchen nahm an diesem Treffen teil.

Orgel Hochkirch

Am 29. April erfolgte nach der Sanierung und Teilrückführung der Eule-Orgel in unserer Kirche die Abnahme der Arbeiten durch den Orgelsachverständigen Kantor A. Egermann. Im Ergebnis wurde die Orgel vorbehaltlos abgenommen.

Gemeinsam mit Vereinen, Institutionen und Privatpersonen aus Hochkirch und Umgebung haben wir in diesem Jahr unter der Federführung der Bukečanska bjesada und dem Kulturförderverein Hochkirch wieder einen Maibaum auf dem Busplatz in Hochkirch stellen können. Nachdem viele Vorbereitungen immer wieder Menschen zusammenbrachten, konnte am Nachmittag des 30. April der Baum dann schließlich mit großem Interesse der Passanten aufgerichtet werden. Bis zum 11. Mai wehen nun die Bänder in den sorbischen Farben am Kranz, bevor dann das Maibaumfällen gefeiert wird.
In der sorbischen Monatssendung "Wuhladko" wurde dann auch über den Hochkircher Maibaum berichtet. (Link zur Sendung in der Mediathek)

Girlandewinden
Girlandewinden
Die Girlande ist fertig.
Girlande
Kranz
Kranz
Kranz
Kranz
Kranz
Kranz
Kranz
Kranz
Kranz
Kranz
Nachtwache
Nachtwache
Nachtwache
Maibaum

Am 11. Mai trafen sich Menschen aus Hochkirch und der Umgebung zum Maibaumwerfen auf dem Busplatz ein. Der Posaunenchor der Kirchgemeinde spielte Lieder zum Mitsingen. Die Trachtengruppe präsentierte einige Tänze und Marko Greulich informierte über frühere Maitraditionen in der Umgebung. Nun war die Zeit für das Maibaumfällen herangekommen. Jedoch bis dahin hatte ein parkendes Auto dieses verhindert. Nachdem der Abschleppdienst dieses unter in Begleitung des vom Posaunenchor intonierten "Muss i denn zum Städtele hinaus" aus dem Gefahrenbereich hob, konnte der prächtige Baum fallen.
Im Anschluss bot sich den Gästen im Konzert- und Ballhaus ein Kinderprogramm, Getränke und Speisen. Später spielte dann die Gruppe "Logarhythmus" zu Tanz und Unterhaltung auf.

Posaunenchor
Tanz
Trachten
Maibaumfällen
Maibaumfällen
Maibaumfällen
Maibaumfällen
Maibaumfällen
Maibaumwerfen

Das Projekt "Maibaum 2024" wurde in einigen Bildern festgehalten. Eine kleine Zusammenstellung davon können Sie hier ansehen: Video

Am 25. Mai gaben Teilnehmer des Orgelsymposiums unter der Leitung von Pfr. M. Strohhäcker zum Abschluss ihrer Tour zu den Orgeln in Malschwitz, Kleinbautzen und Hochkirch an der Eule-Orgel in Hochkirch ein Abschlusskonzert. Zu diesem Orgelgenuss kamen zahlreiche Besucher von nah und fern und ließen sich von ganz verschiedenen Klängen der Orgel, Informationen zum Studium der Kirchenmusik aber auch von Angeboten zu Gesprächen bei einem Glas Wein einladen.

Orgelgenuss
Orgelgenuss

Am 09. Juni trafen sich die Kirchgemeinden von Cunewalde und Hochkirch - verstärkt durch Gäste aus Crostau, Großpostwitz und Lawalde - um gemeinsam auf dem Berggipfel Gottesdienst zu feiern. Mit großer Dankbarkeit lauschten die Gäste den verkündigten Worten und den Klängen der Bläser, die von Frau Kantorin Schwarzenberg geleitet wurden. Pfr. Schröder aus Cunewalde nahm mit der Predigt die Anwesenden auf Gedankenreise auf die Wahrnehmung der guten Gaben Gottes.

Czornebohgottesdienst 2024
Czornebohgottesdienst 2024

Zum Abschluss des Christenlehre- und Kinderchorschuljahres feierten wir am 16. Juni einen Familiengottesdienst mit vielen musikalischen Elementen und bunten Bildern. Im Anschluss gab es auf dem Pfarrhof ein gemeinsames Ausklingen am Grill. Die vielen Gespräche und Begegnungen ließen die Anwesenden dankbar zurückblicken und auf ein baldiges Wiedersehen hoffen.

Pfarramt in Baruth

Ev.-Luth.
Kirchspiel am Löbauer Wasser /
Ew.-luth. wulkowosada při Lubaće

Dubrauker Str. 3
OT Baruth / Bart
02694 Malschwitz / Malešecy
Tel.: +49 (0) 35932 31119

Öffnungszeit in Baruth:
Mittwoch / srjeda
        10-11 Uhr / hodź.
Donnerstag / stwórtk
        17-18 Uhr / hodź.

Büro in Hochkirch
  • Ev.-Luth. Kirchgemeinde Hochkirch
  • Ew.-luth. wosada Bukecy


  • Kirchweg / Cyrkwinski puć 4
  • 02627 Hochkirch / Bukecy

  • Tel.: +49 (0) 35939 81229
Öffnungszeiten Hochkirch
  • Dienstag / wutora
  •     15-18 Uhr / hodź.

  • Freitag / pjatk
  •     09-12 Uhr / hodź.